Am 13. Oktober 2012 unternahm die Bayerische Numismatische Gesellschaft zusammen mit den Münchner Münzfreunden ihre Jahresexkursion. Bei gutem Wetter ging es mit dem Bus nach Burghausen an der deutsch-österreichischen Grenze, um dort auf der längsten Burg Europas die Bayerisch-Oberösterreichische Landesausstellung zu besuchen. Wie das Motto der Ausstellung „Verbündet-Verfeindet-Verschwägert“ bereits andeutet, wird dort Trennendes und Verbindendes aus der gemeinsamen Geschichte der beiden Regionen dokumentiert und anschaulich dargestellt. Die Einmaligkeit mancher Exponate wirkte oft begeisternd auf die Teilnehmer. Auch die Geselligkeit kam in Form eines guten Essens nicht zu kurz. Nach Rückkehr in München waren sich die Teilnehmer einig, dass ein gelungener und historisch interessanter Ausflug hinter ihnen lag.

Webseite: MedienDeZign GmbH